So geht Stromwende mit eigener PV-Anlage

Dass Reinhold Zimmermann und seine Frau Beatrice aus Lahnstein unter einem Dach leben, ist für das Ehepaar nichts Besonderes. Doch seit Kurzem ist es ein ganz besonderes Dach – ein Energiedach. Die Zimmermanns haben sich dazu entschlossen, das evm-Paket Energiedach zu nutzen.Das Ehepaar ist mit seiner Entscheidung sehr zufrieden.

Die Sonne scheint, und darüber freut sich Reinhold Zimmermann natürlich sehr. Seit dem 11. Dezember noch mehr als früher. Denn jetzt sorgen die Sonnenstrahlen nicht nur für Wärme und gute Laune, sondern gleichzeitig auch für reichlich und nachhaltige Energie.

Die Firma SOLARIS and more baute die Photovoltaik-Anlage, kurz PV-Anlage, innerhalb eines Tages auf das Dach von Zimmermanns Haus in Lahnstein.

Wie alles begann
Den Tipp für die PV-Anlage und das Paket hat Zimmermann von einem Tenniskollegen im Ort erhalten. Dieser arbeitet für die Energieversorgung Mittelrhein (evm) und empfahl wiederum seinen kompetenten Kollegen Thomas Schmitz – als Energieberater zuständig für den Vertrieb Privat- und Gewerbekunden. Es kam zu einem unverbindlichen Beratungsgespräch zwischen Zimmermann und Schmitz. Das war im September 2018.
„Herr Zimmermann, Sie haben so große Dachflächen, das sind einfach ideale Bedingungen und Voraussetzungen für eine Photovoltaik-Anlage. Hätten Sie nicht Interesse an einer PV-Anlage?“ fragte Schmitz, als er die Türklinke schon in der Hand hatte, um sich nach dem Gespräch zu verabschieden. Und nun befinden sich 24 hochwertige Module (mit mindestens 25 Jahre Leistungsgarantie) auf dem Hausdach von Ehepaar Zimmermann.


Dabei war das eigentliche Thema die Umrüstung der in die Jahre gekommenen Ölheizung auf eine moderne Gasheizung gewesen. Diese ist mittlerweile beantragt und genehmigt. Auch darum haben sich Schmitz und die evm bis ins Detail gekümmert. Mit diesem Umstieg kamen auch die Photovoltaik-Anlage und der Wechsel von seinem alten Energieanbieter zu evm. Nun erhält Zimmermann seine komplette Energieversorgung aus einer Hand.

Während draußen die Sonne für seine Energie arbeitet, kann Reinhold Zimmermann im Wohnzimmer auf seinem „sunny portal“ die Daten in Zahlen und grafisch aufbereitet abrufen. So kann er ganz bequem online oder mit einer kostenlosen App verfolgen, was seine Anlage gerade so macht. Dazu gehören Punkte wie Energie und Leistung, Anlagenüberwachung und eine Anlagenübersicht, um nur einige zu nennen. Er hat alles im Blick.

„Ich war schon immer interessiert an Photovoltaik, habe danach geschaut und mich regelmäßig informiert. Im Endeffekt hat der Zufall nachgeholfen, wie so oft im Leben“, erzählt der 70-Jährige, der seit 2013 einen aktiven „Unruhestand“ erlebt. In seinem Berufsleben war er im nichttechnischen Verwaltungsdienst im Bundesministerium für Bildung und Forschung in Bonn tätig.

Das evm-Paket Energiedach hat es in sich
Hinter dem evm-Paket Energiedach steckt ein Rundum-sorglos-Paket für Hauseigentümer von Privathaushalten zu einem attraktiven Pachtpreis. Die evm unterbreitet ihren Kunden das interessante PV-Angebot für die Laufzeit von 18 Jahren. Gut durchdacht von der Planung über die Montage bis hin zum Betrieb und zur Wartung. In dem monatlichen Pachtpreis ist das alles enthalten und noch viel mehr: die Versicherung und mögliche Reparaturen der Photovoltaik-Anlage beispielsweise.

Die Firma SOLARIS and more beim Aufbau der Photovoltaik-Anlage

„Nichts investieren, aber Strom produzieren und den Eigenbedarf decken. Die Kunden nutzen mit der Photovoltaik-Anlage kostenlose Sonnenenergie, profitieren von der Einspeisevergütung und sichern sich gegen steigende Strompreise ab“, erklärt Energieberater Thomas Schmitz. „Mit dem evm-Paket Energiedach erzeugen Sie vor Ort Energie. Und Sie können Ihren Strombedarf damit direkt zu 30 Prozent decken. Außerdem speisen Sie Energie ins Netz ein und erhalten dafür eine Einspeisevergütung. So sinken Ihre Kosten auf Dauer“, erläutert der evm-Mitarbeiter weiter.
Es handelt sich um eine Investition nicht nur in die Zukunft der Erde, sondern auch in die der Region und ebenfalls in die eigene. Das Paket eröffnet die Möglichkeit, die Zukunft umweltfreundlich zu gestalten und auf einmal ist „das Dach bares Geld wert“.
Hauseigentümer kommen auf diese Weise ganz einfach zu einer Photovoltaik-Anlage auf dem eigenen Dach und sind 24 Stunden am Tag bestens versorgt. Ein Pachtmodell ohne Investitionskosten. Am Tag produziert die Anlage Strom, der direkt verbraucht werden kann. Sollte die Anlage zu wenig Strom erzeugen, wird der Kunde aus dem Netz mit Ökostrom von evm versorgt.

 

 

 

Ein besonderes Bonbon gibt es obendrauf. Für die ersten zehn Kunden veranstaltet die evm ein Richtfest, für das der Kunde 20 Freunde und Bekannte einladen darf. Das hat vor Kurzem auch bei Herrn Zimmermann stattgefunden.

„Es war ein gelungenes Fest“, erzählt Reinhold Zimmermann. „Die evm hat sich um alles gekümmert, um das leckere Catering, die Sitzgelegenheiten und Tische. Einfach wunderbar.“ An dem Mittwoch im Januar war es knackig kalt, aber trocken. So zogen die Gäste kurzerhand in die Garage um und verlegten das Richtfest in die Garage.

Reinhold Zimmermann kann diese Solaranlage nur wärmstens empfehlen und anderen ans Herz legen. „Eigentlich hätte ich die PV-Anlage schon zehn Jahre früher auf mein Dach montieren lassen sollen. Nun bin ich froh, dass die Module auf dem Dach sind und ich auch etwas für die Umwelt tun kann.“

Wer es Herrn Zimmermann gleichtun oder sich einfach einmal beraten lassen möchte, erhält weitere Informationen zum Thema unter evm.de/Energiedach oder einen Beratungstermin unter 0261 402-72266.

Hier finden Sie die komplette Ausgabe des evm-Kundenmagazins zuhause.

Thomas Schmitz ist Energieberater bei der evm und besuchte auch Reinhold Zimmermann für ein unverbindlichen Beratungsgespräch.