Was tun bei Stromausfall?

Obwohl das deutsche Stromnetz zu den stabilsten der Welt gehört, kommt es vor, dass der Strom mal ausfällt. Wir geben Tipps, was dann zu tun ist.

Das deutsche Stromnetz gehört zu den sichersten und stabilsten der Welt. Das bestätigten aktuelle Zahlen der Bundesnetzagentur. Im gesamten Jahr 2014 waren die Menschen hierzulande lediglich rund zwölf Minuten ohne Strom – im Netzgebiet der Energienetze Mittelrhein GmbH & Co. KG sogar nur sechs Minuten. Dennoch kann es passieren, dass zu Hause einmal ungewollt die Lichter ausgehen. Dann helfen ein paar Tipps der Energienetze Mittelrhein GmbH & Co. KG weiter:

1. Taschenlampe besorgen: Für den Fall der Fälle am besten eine betriebsbereite Taschenlampe an einem festen Platz in den eigenen vier Wänden deponieren. Auch Smartphones haben häufig eine Taschenlampenfunktion eingebaut.

2. Sicherungen prüfen: Erst einmal das eigene Umfeld prüfen und damit das Ausmaß des Stromausfalls. Wenn das Licht im Hausflur eines Mehrfamilienhauses noch funktioniert oder die Nachbarhäuser beleuchtet sind, dürfte die Ursache in den eigenen vier Wänden liegen. In diesem Fall im Sicherungskasten kontrollieren, ob bei allen Sicherungen und dem Fehlerstrom-Schutzschalter (FI-Schalter) die Hebel nach oben zeigen.

3. Elektrogeräte abstellen: Liegt der Fehler im eigenen Verteilerkasten, nicht gleich wieder die Sicherung einschalten. Zunächst sollte man nachschauen, ob Geräte, die eine Gefahr darstellen könnten, wenn der Strom wieder kommt – etwa elektrische Werkzeuge, Mixer, oder Bügeleisen – vom Netz getrennt sind. Auch alle anderen Elektrogeräte, die zum Zeitpunkt des Stromausfalls liefen, sollten ausgeschaltet sein und erst nach und nach wieder zugeschaltet werden. Ansonsten kann die Sicherung schnell wieder rausfliegen.

4. Elektrogeräte nach und nach aktivieren: Wer die Geräte nach und nach aktiviert, findet meist heraus, welches davon den Ausfall verursacht hat. Lässt sich die Fehlerquelle nicht ohne Weiteres feststellen, in jedem Fall fachmännische Hilfe rufen. Denn an der Hauptsicherung und am Hausverteilerkasten haben Laien nichts zu suchen.

5. Störungshotline anrufen: Liegt der Grund für den Stromausfall augenscheinlich nicht im eigenen Haus, dann die Störungshotline der Energienetze Mittelrhein GmbH & Co. KG anrufen. Sie ist rund um die Uhr unter 0261 2999-54 erreichbar.

Weitere Infos zu Netzstörungen finden Sie auch auf unserer Website.