Frischer Duft statt Chemie

Die Zitrusfrucht ist nicht nur ein beliebtes Lebensmittel, sondern ein regelrechter Alleskönner. Zitronen eignen sich nämlich hervorragend als Putz- und Haushaltsmittel.

Übrig gebliebene Zitronenschalen oder -hälften lassen sich etwa zum Reinigen von Schneidebrettern verwenden. Reibt man die verschmutzte Oberfläche damit ab, wird sie von der natürlichen Säure desinfiziert. Zudem neutralisieren Zitronen unangenehme Gerüche, wie die von Zwiebel oder Fisch. Generell ist Zitronensäure vielseitig als Reiniger einsetzbar. Verkalkungen und Wasserflecken sind für diese ökologische Alternative zum Chemie-Reiniger kein Problem. Von rostfreiem Stahl und Marmor sollten Sie die gelbe Frucht jedoch fern halten, hier drohen Verfärbungen.

Auch ein Schuss Zitronensaft im Kochwasser kann Wunder wirken. So bleibt der Blumenkohl beispielsweise bis zum Verzehr weiß. Und auch andere frische Lebensmittel, die angeschnitten zurück in den Kühlschrank wandern, behalten ihre Farbe, wenn Sie diese kurz mit einer aufgeschnittenen Zitrone abreiben.

Zitronen als Putz- und Haushaltsmittel zu verwenden ist also mehr als lohnenswert. Denn Sie schonen dabei nicht nur Ihren Geldbeutel, sondern zusätzlich die Umwelt. Und den belebenden Zitronen-Duft bekommen Sie gratis dazu.