Gewicht abspecken – sparsamer fahren

Befreien Sie ihr Auto von Ballast: Zusätzliches Gewicht erhöht den Spritverbrauch unnötig.

Falls Sie sich ein SUV kaufen wollen, dann müssen Sie bedenken, dass diese Autos sich allein schon wegen ihres hohen Gewichts besonders viel Kraftstoff genehmigen. Vans oder Kombis bieten der Familie genauso viel Platz, verbrauchen aber auf 100 Kilometer vier bis fünf Liter weniger Sprit. Jedes Kilo zusätzlich erhöht den Kraftaufwand beim Beschleunigen und damit die Spritkosten.

Weniger Ballast, weniger Verbrauch

Bevor Sie also losfahren, sollten Sie Ihr Auto nach überflüssigen Dingen wie z.B. Sportgeräten durchforsten, die sie gerade nicht benötigen. Nicht selten finden sich auch Winterutensilien, die Sie im Sommer auf gar keinen Fall an Bord haben müssen. Der ADAC hat ermittelt, dass 100 Kilo Gewicht zu etwa 0,3 Liter Mehrverbrauch auf 100 km führen. Drastischer steigen Verbrauch und Kosten durch Rad- oder Gepäcktransport auf dem Dach oder am Heck. Urlaubsgepäck sollten Sie deshalb möglichst im Koffer- oder Innenraum verstauen. Eine Gepäckbox auf dem Dach schmälert durch ihren Luftwiderstand das Urlaubsbudget: Bei einer durchschnittlichen Reisegeschwindigkeit von 130 km/h steigt der Spritverbrauch bei 100 km um immerhin zwei Liter.