Jetzt Ventile erneuern?

Thermostatventile regeln die Wärmezufuhr und sparen Energie.

Mit Thermostatventilen können Sie für jeden Raum die passende Temperatur einstellen. Ventile erhöhen die Zufuhr von Wärme, bis die gewünschte Temperatur erreicht wird. Herkömmliche – d.h. nicht programmierbare – Heizventile regeln die Temperatur mechanisch. In ihrem Inneren steckt ein Temperaturfühler, der die Durchflussmenge des Heizwassers ständig der Temperatur anpasst. Dieser Mechanismus hält die Raumtemperatur konstant.

Austauschen bringt’s

Wenn sich die Temperatur durch fremde Wärmequellen erhöht – z.B. weil die Sonne ins Zimmer scheint –, mindern Thermostatventile automatisch die Leistung der Heizkörper. Das spart Energie und schont die Umwelt. Ein nicht zu verachtender Nebeneffekt: Sie müssen weinger Heizkosten zahlen. Sind Thermostatventile defekt oder einfach nur veraltet, bleibt der Energiespareffekt natürlich aus: Dann reagieren sie nicht mehr gut auf Temperaturschwankungen. Ein Austausch ist auf jeden Fall zu empfehlen, wenn sich die Ventile nur noch schwer drehen lassen. Weiteres Indiz für einen Defekt: Der Heizkörper bleibt immer gleich warm. Herkömmliche Thermostatventile zu erneuern, spart Heizenergie und kostet nicht viel. Programmierbare Thermostatventile kosten mindestens 15, Funk-Thermostate gibt es ab etwa 30 Euro.